Solution Space Engineering – modellbasierte Entwicklung komplexer Systeme

Themen

  • Grundlagen des V-Modells, top-down- vs. bottom-up-Entwicklung

  • Vorgehen und Methoden des Solution Space Engineering (SSE): (1) Qualitative Produktmodellierung über ADGs (2) Quantitative Modellierung (3) Lösungsräume und -Berechnung

  • Unternehmensspezifische Herausforderungen und Lösungsansätze

 

Qualifikationsziele

Die Teilnehmer*innen können komplexe technische Systeme einfach qualitativ modellieren und strukturieren. Sie verstehen die Vor- und Nachteile von iterativem/punktbasiertem und inkrementellem/lösungsraumbasiertem Vorgehen. Sie können einfache Beispielprobleme quantitativ mit Hilfe von Lösungsräumen und dem sogenannten x-ray-tool auslegen.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Entwickler, Konstrukteure, Prozessmanager und Produktmanager mit Interesse an

  • neuen Auslegungswerkzeuge für den Umgang mit Komplextität und Zielkonflikten,

  • Prozessgestaltung im multidisziplinaren Umfeld,

  • Simulation und Optimierung.

Dauer: vorr. 1 Tag

Datum: auf Anfrage

Kosten: auf Anfrage

Veranstaltungsort: nach Absprache, ggfs. inhouse / online