Forschungsberichte

Optimierung des Umformprozesses ziehkritischer Blechteile

 

Bardo Girschewski

134 Seiten 0 Abbildungen Hieronymus Buchreproduktions GmbH, München, 2004 ISBN 3-89791-340-2

Der Erfolg von Automobilherstellern im internationalen Wettbewerb hängt neben anderen Dingen von ihrer wirtschaftlichen Effizienz und der Wahrnehmung ihrer Produktqualität von potenziellen Kunden. Wenn man die beiden Ziele hoher Profit und hohe Qualität, betrachtet, ist es wichtig bemerken, dass diese sich gar nicht widersprechen, wie man es vielleicht annehmen könnte. Tatsächlich ist Qualität, einschließlich der Qualität des Produktionsprozesses, eine Grundvoraussetzung für wirtschaftliche Effizienz.

Herstellungsprozesse in Presswerken sind hauptsächlich manuell kontrolliert. Die Hauptaufgabe der Spezialisten ist den Prozess zu überwachen und nötige Korrekturen zu vollziehen. Diese Aufgabe wird stark beeinflusst von mehreren Faktoren, wie wechselnde Materialeigenschaften. Die manuelle Kontrolle erfordert unbedingt ein hohes Maß an Erfahrung. Trotz hoch-automatisierter Presswerke (mit geschlossenen Kontrollschleifen für Blechumformprozesse) hat die Automobilindustrie bisher in diesem Bereich noch nicht Fuß gefasst. Deswegen ist die Entwicklung effektiv nutzbarer Methoden für eine effiziente Prozesskontrolle in der Presswerkumgebung zurzeit ein unerfülltes Erfordernis.
Diese Arbeit befasst sich mit der Systemanalyse und der Optimierung von Blechumformprozessen für komplexe Karosserieteile. Weiterhin wurde ein Datenübernahmesystem für ein Zeichenwerkzeug entwickelt und in der Serienproduktion angewendet. Auf Basis von Datenreihen und Testergebnissen wurden die Haupteinflussfaktoren auf den Prozess identifiziert und ihre Effekte auf die Teilequalität untersucht. Als Fazit wurden Empfehlungen für die Prozesskontrolle und für eine Optimierung ausgesprochen.