Karriere am Lehrstuhl fml

Stellenausschreibungen im wissenschaftlichem Bereich

Allgemeine Informationen zur Tätigkeit als wiss. Mitarbeiter (m/w/d)

Das Team des Lehrstuhls fml zeichnet sich durch ein kooperatives und offenes Arbeitsklima sowie gegenseitige Wertschätzung und Anerkennung aus. Familienfreundliche Urlaubs- und kurzfristige Freistellungsregelungen erlauben ein äußerst flexibles und selbstbestimmtes Arbeiten.

Die Anstellung und Vergütung im wissenschatlichen Bereich erfolgt zu Beginn über die Beschäftigung als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Tarifvertrag der öffentlichen Länder in Bayern TV-L E 13 Stufe 1 als Vollzeitstelle (100%). Das öffentliche Tarifrecht sieht dabei eine Auszahlung von Weihnachtsgeld sowie Vermögenswirksame Leistungen vor. Üblicherweise erhalten Sie einen befristeten Arbeitsvertrag, wobei eine Anstellungszeit von 4-5 Jahren garantiert wird.

Alle wissenschaftlichen Mitarbeiter:innen am Lehrstuhl arbeiten an unterschiedlichen, meist öffentlich geförderten, Projekten mit dem Ziel der Promotion. Informationen zu den Voraussetzungen für eine Promotion am fml erhalten Sie auf den Seiten der TUM Graduate School.

Als Arbeitsaufgaben erwarten Sie Tätigkeiten im Bereich von Forschungs- und Industrieprojekten sowie im Lehrbetrieb. Sehr gute Kenntnisse der deutschen und englischen Sprache sind deswegen notwendig. In internen Forschungsgruppen haben Sie die Möglichkeit sich fachlich auszutauschen sowie wertvollen Input für Ihre eigene Forschungstätigkeit zu erhalten. Für die persönliche Weiterentwicklung sorgt die selbstständige und eigenverantwortliche Projektarbeit in den Forschungs- und Industrieprojekten, wobei ein Mentoring durch erfahrene Kolleg:innen die fachliche und methodische Unterstützung sicherstellt. Auf nationalen und internationalen Kongressen haben Sie die Möglichkeit, Ihre Ergebnisse zu präsentieren und den gemeinsamen Austausch unter Fachkolleg:innen zu suchen. Mit Ihren Tätigkeiten können Sie erste Kontakte zu Industriepartnern knüpfen sowie erste Führungsqualifikation durch die Anleitung von studentischen Hilfskräften sowie bei der Betreuung von Studienarbeiten sammeln. Somit erhalten Sie am Lehrstuhl ein hohes Maß an Gestaltungsspielraum und können Ihr Forschungsgebiet auf diese Weise aktiv gestalten.

Als Doktorand:in werden Sie automatisch Mitglied der TUM Graduate School, die das umfassende Organisationsformat für die Promotion an der Technischen Universität München ist. In jährlichen Zielvereinbarungsgesprächen erfolgt die gemeinsame Festlegung konkreter Ziele für die persönliche Entwicklung und die geplanten Meilensteine des kommenden Jahres. Über die von der TUM Graduate School  oder dem internen Fortbildungsprogramm der Technischen Universität München (TUM horizons) angebotenen Seminare und Weiterbildungsmaßnahmen ist zusätzlich eine überfachliche Fortbildung und Qualifizierung (z. B. Führungs-, Rethorikseminare etc.) Ihrer Persönlichkeit möglich. Darüber hinaus gibt es ein Mentoring-Programm der Technischen Universität München, das weiteren Austausch mit Personen aus der Wirtschaft ermöglicht und neue Einblicke gewährt.

Offene Stellen

Aufgabenbereich

Um die Potenziale elektrischer Antriebskonzepte voll ausschöpfen zu können, ist es notwendig, das Maschinenkonzept revolutionär zu verändern und nicht – wie in konventionellen Entwicklungsvorhaben – evolutionär auf Vorgängermodellen aufzubauen. Erst wenn das gelingt, können die Vorteile elektrischer Antriebskonzepte wirkungsvoll genutzt werden. Die mit den neuen Konzepten verbundene Elektrifizierung eröffnet dabei ungeahnte Möglichkeiten, die in traditionellen Entwicklungs- bzw. Elektrifizierungsansätzen häufig nicht genutzt werden. Zu diesem Zweck werden in einem neuen Forschungsprojekt am Lehrstuhl fml eine Softwareumgebung sowie Handlungsempfehlungen zur Elektrifizierung von konventionell angetriebenen Großgeräten ausgearbeitet, um Marktteilnehmern einen Eintritt in disruptive Technologieveränderung zu ermöglichen. Dies geschieht durch die intelligente Kombination aktueller Entwicklungsbausteine in einem Digitalen Zwilling und die Vernetzung über neu zu definierende Schnittstellen. Die Forschungsarbeit erfolgt in Kooperation mit einem namhaften Hersteller und einem Zulieferer. Neben der Forschungstätigkeit runden die Einbindung in den Lehrstuhlbetrieb mit Lehrtätigkeit und interdisziplinärer Zusammenarbeit in den Forschungsgruppen des Lehrstuhls sowie Projekte mit Industriepartnern den Aufgabenbereich ab.

 

Anforderungen

  • Hervorragend abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Maschinenwesen, Mechatronik, Elektrotechnik, Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen o. ä.
  • Vorkenntnisse im Bereich Produktentwicklung, digitaler Zwilling, Simulation und/oder Elektrifizierung von Vorteil
  • IT-Vorkenntnisse (zur Implementierung von Schnittstellen und des digitalen Zwillings) wünschenswert
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise in einem interdisziplinären Umfeld
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Motivation zum wissenschaftlichen und selbständigen Arbeiten sowie analytisches und konzeptionelles Denkvermögen
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Wir bieten

Es erwartet Sie eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem motivierten und kreativen Team. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Die Beschäftigung erfolgt mit entsprechender Vergütung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) über eine befristete Vollzeitstelle, wobei eine Anstellungszeit von 4-5 Jahren angestrebt wird.  
Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt. Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Qualifizierte Frauen werden deshalb besonders aufgefordert, sich zu bewerben.

 

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Abschluss- und Arbeitszeugnisse etc.).
Senden Sie diese bitte gesammelt (ein PDF-Dokument) per E-Mail an:

Prof. Dr.-Ing. Johannes Fottner
Boltzmannstraße 15
85748 Garching
bewerbung.fml@ed.tum.de

Stellenausschreibungen im nichtwissenschaftlichen Bereich

Derzeit sind keine Stellen im nichtwissenschaftlichen Bereich zu besetzen.

Hinweis zum Datenschutz

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Technischen Universität München (TUM) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung: portal.mytum.de/kompass/datenschutz/Bewerbung/.


Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der TUM zur Kenntnis genommen haben.