FTF - Forming Technology Forum

The FTF - Forming Technology Forum is an annual conference on current topics in forming technology. It is held alternately in Twente, Zurich and Munich.

The FTF sets itself apart from other similarly focused conferences with its highly interactive, supportive and collaborative environment that is achieved by keeping the number of parallel sessions to a minimum and encouraging lively discussions after each talk. It is common that the discussions continue at the conference dinner and strong international bonds are formed between the participants.

The 13th Forming Technology Forum has been postponed to 2022, 21./22. September. It will be organized by Ton van den Boogaard, University of Twente.

For more information see here.

The FTF is usually organized in turn by Wolfram Volk (TUM), Ton van den Boogaard (Uni Twente) and Dirk Mohr (ETH Zurich), as successor to Pavel Hora.

Go to the Follow-up report and find out more about the 2019 conference!

Kongress Stanztechnik

Der Kongress Stanztechnik wird durch das KIST Kompetenz- und Innovationszentrum für die Stanztechnologie e.V. in Zusammenarbeit mit dem TUM Lehrstuhl für Umformtechnik und Gießereiwesen organisiert. Bei dieser, jährlich in der Dortmunder Westfalenhalle stattfindende Veranstaltung, werden neueste Trends der Stanztechnik aufgegriffen und in Fachvorträgen von kompetenten Referentinnen und Referenten präsentiert

Der Kongress Stanztechnik wendet sich gleichermaßen an Interessierte in der Produktion, der Entwicklung wie auch in der Unternehmensführung und bietet Ihnen inhaltlich übergreifende Fachvorträge.
Konferenzsprache: Deutsch

Im April 2022 fand endlich wieder der von KIST e.V. und dem utg organisierte Kongress Stanztechnik in der Dortmunder Westfalenhalle statt. Am 25. Und 26. April 2022 kamen Vertreterinnen und Vertreter aus Industrie und Forschung zusammen, um sich über die neuesten Trends der Stanztechnik zu informieren.

Das diesjährige Programm thematisierte den Wandel in Produktion und Gesellschaft unter den Leitbegriffen:

  • Innovative Stanztechnik
  • Paradigmenwechsel oder Phrasen
  • Strategie Standzeiterhöhung
  • Turbulente Zeiten

Die 14 Fachvorträge beschäftigten sich mit Themen wie Nachhaltigkeitsaspekte, Effizienz- und Qualitätssteigerung, Digitalisierung sowie neuen Produkten in der Fertigung. Einen Blick über den Tellerrand ermöglichten Prof. Jan Wörner, Präsident der acatech, in seinem Vortrag „Digitale Transformation – The New Normal“ und
Carsten Cramer, Geschäftsführer des BVBs, mit der ungewöhnlichen Perspektive „Mehr als nur ein Fußballverein – Der BVB als Wirtschaftsfaktor“.

Über die aktuellen, turbulenten Zeiten debattierten Vertreter aus der Industrie auf einer hoch spannenden Podiumsdiskussion. Hier standen die daraus resultierenden Herausforderungen für die Unternehmen im Zentrum: von Lieferengpässen über Kurzarbeit hin zu gesellschaftlicher Verantwortung in Zeiten des Krieges in der Ukraine und der Covid-19-Pandemie.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet bei jedem Kongress Stanztechnik die hervorragend besetzte Fachausstellung. Sie ermöglichte einen engen und nun wieder persönlichen Austausch mit den Unternehmen. Auch die Abendveranstaltung im Stadion des BVB wurde genutzt um Kontakte zu pflegen und zu knüpfen.
Es war ein großartiger Kongress mit über 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Allen war die große Freude über den persönlichen Kontakt nach der langen Pause anzumerken.

Wir freuen uns bereits jetzt schon auf den 13. Kongress Stanztechnik im nächsten Jahr.